Alexandra Miller

Hello and welcome to my world

Asperger

Menschen verhalten sich unlogisch.

Ihre Aktionen sind unberechenbar und selten zielführend. Ausserdem sind sie meist noch mit mir unverständlichen Emotionen ausgestattet.

Erst sehr spät in meinem Leben wurde ich als „Asperger” diagnostiziert – für mich war das der Schlüssel zum Verstehen, warum ich auf einem Planeten gelandet war, der mir immer so fremd erschien.

Hedonist

Ich liebe das Schöne. Wenn ich durch die Straßen von Wien spaziere, erfreue mich an der berauschenden Architektur. Ich liebe das Brummen der Hummeln, wenn sie unseren Garten besuchen. Ich versinke in Glückseligkeit über einem perfekten Risotto.

„Ich glaube an ein Leben vor dem Tode.”

Und dieses möchte ich mit allen Sinnen genießen. Und wenn möglich, bitte mit einem Häferl Kaffee. Während eines Gewitters. Auf der Dachterrasse.

Caffeine Junkie

Angeblich hätte ich direkt nach einer Operation – noch im Aufwachraum – nach folgendem verlangt:

  • meinem Ehering
  • Kafffeeeeeeee

Ich persönlich halte das ja für eine Unterstellung, aber eine gewisse Affinität zu diesem Getränk kann man mir eventuell dann ja doch nachsagen …

Kaffee und Aquarellkasten
Kaffee & Aquarellfarben